Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Eröffnung des „Hector-Center für Ernährung, Bewegung und Sport“

Zusammen mit dem Stifterehepaar, Dr. h.c. H.-W. und J. Hector (links), und dem bayerischen Innenminister J. Herrmann (r.) enthüllten Prof. Dr. Y. Zopf (Leiterin) und Dr. H.-J. Herrmann (2. v. r.; klinisch-ernährungswissenschaftlicher Leiter) das neue Eingangsschild des Hector-Centers für Ernährung, Bewegung und Sport. (Foto: Universitätsklinikum Erlangen)

Stiftung des SAP-Gründers spendet 4,52 Mio. Euro für einzigartiges Forschungs- und Therapiezentrum

2016 wurde das „Hector-Center für Ernährung, Bewegung und Sport“ innerhalb der Medizinischen Klinik 1 – Gastroenterologie, Pneumologie und Endokrinologie gegründet. Am 21. Juli 2017 wurden die neuen Räume offiziell von ihren Förderern, dem Ehepaar Dr. h.c. Hans-Werner und Josephine Hector, zusammen mit dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann, dem Erlanger Oberbürgermeister Dr. Florian Janik und weiteren Ehrengästen offiziell eröffnet. Insgesamt 4,52 Millionen Euro investiert die Hector Stiftung II in das innovative Forschungs- und Therapiezentrum.

Struktur und Aufgaben des Hector-Centers

Das Hector-Center für Ernährung, Bewegung und Sport wird geleitet von Prof. Dr. Yurdagül Zopf und soll sich unter Mitarbeiter ihrer Kollegen Dr. Hans-Joachim Herrmann und Dr. Dejan Reljicin in Wissenschaft und Praxis wichtigen präventiven und therapeutischen Bereichen der Ernährungsmedizin und Bewegungs- bzw. Sporttherapie widmen.Schwerpunktbereiche sind Krebserkrankungen, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, Adipositas, chronisches Darmversagen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Im Hector-Center werden die Patienten von einem spezialisierten Team aus Ernährungsmedizinern, Ernährungswissenschaftlern, Diätassistenten, Fachkräften für klinische Ernährung, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftlern umfassend und kompetent betreut.

Durch die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen des Universitätsklinikums Erlangen wird eine optimale Behandlung gewährleistet. Als Teilnehmer an wissenschaftlichen Studien und Projekten profitieren die Patientinnen und Patienten im Hector-Center von neuesten ernährungs- und bewegungs- bzw. sportmedizinischen Konzepten.

erläutert der klinisch-ernährungswissenschaftliche Leiter des Hector-Centers, Dr. Hans-Joachim Herrmann. Im Hector-Center sind derzeit 24 Mitarbeiter tätig, darunter zehn als Wissenschaftler und im Labor.

Weitere Informationen

Dr. oec. troph. Hans-Joachim Herrmann

Tel.: 09131 85-45017