Navigation

Personalticker April 2018

Ruf angenommen

PD Dr. Dr. Andrea Rau, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgische Klinik, hat mit Wirkung vom 1. Mai 2018 den Ruf auf die W2-Professur für Rekonstruktive MKG-Chirugie an der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgischen Klinik angenommen.

PD Dr. Thomas Ganslandt, Institut für Medizininformatik, Biometrie und Epidemiologie, wurde zum W3-Professor für Medizinische Informatik an der Medizinischen Fakutät Mannheim der Universität Heidelberg ernannt.

PD Dr. Silke Härteis, Institut für Zelluläre und Molekulare Physiologie, wurde zur W2-Professorin für Anatomie an der Universität Regensburg ernannt.

Ruf erhalten

Prof. Dr. Ralf Linker, Neurologische Klinik, hat einen Ruf auf die W3-Professur für Neurologie (Lehrstuhl) an der Universität Regensburg erhalten.

PD Dr. Dr. Andreas Mayr, derzeit zur Wahrnehmung einer Lehrstuhlvertretung am Institut für Statistik der LMU München beurlaubter Mitarbeiter des Instituts für Medizininformatik, Biometrie und Epidemiologie, hat einen Ruf die W2-Professur für Epidemiologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und auf die W2-Professur für Biostatistik an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg erhalten.

Sonstiges

Prof. Dr. Armin Nagel, wurde mit Wirkung vom 1. April 2018 bis zur Wiederbesetzung des Lehrstuhls für Medizinische Physik mit der kommissarischen Wahrnehmung der Aufgaben des Lehrstuhls beauftragt.

Prof. Dr. Björn Eskofier, Heisenberg-Professur für Sportinformatik an der Technischen Fakultät, wurde die Zweitmitgliedschaft in der Medizinischen Fakultät verliehen.

Ausgezeichnet

Prof. Dr. Sven Dittrich, Leiter der Kinderkardiologischen Abteilung, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie für zwei Jahre in das Amt des Präsidenten der Fachgesellschaft gewählt.

PD Dr. André Rüffer, Kinderherzchirurgische Abteilung, wurde mit dem Franz-Köhler-Preis für besondere Forschungsleistungen in der Herzmedizin der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie ausgezeichnet.

Verstorben

Prof. Dr. Otto Paul Hornstein, em. Ordinarius für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Direktor der Hautklinik von 1967-1995, Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse und des Bayerischen Verdienstordens, ist am 19. März 2018 im Alter von 92 Jahren verstorben.