Seiteninterne Suche

Forschung

Externe Förderung

Förderprogramme im Überblick

Fakultätsnahe Stiftungen

Eine weitere Projektförderung besonders für Wissenschaftler, die nicht am Klinikum beschäftigt sind, bietet die Marohn-Stiftung (Forschungsbericht Marohnstiftung). Die Förderung ist derzeit auf circa 30.000 EUR für ein Jahr beschränkt und dient überwiegend der Anschubfinanzierung von neuen Projekten. Anträge können jederzeit gestellt werden. Eine ELAN- oder IZKF-Förderung schließt eine Förderung durch die Marohn-Stiftung aus.

Neben den großen Fördereinrichtungen und Stiftungen gibt es an der Medizinischen Fakultät noch eine Vielzahl weiterer Einrichtungen, deren Aufgabe darin besteht, Forschung und Forschungstreibende zu unterstützen. Für die verschiedenen Fachbereiche existieren mehr als 20 Fördervereine, die meist eng an die entsprechenden Kliniken und Institute angeschlossen sind. Zusätzlich gibt es Schenkungen an die Medizinische Fakultät (z. B. Schenkung Dr. Jahn, Schenkung Elise Pittroff).

  • Fritz Erler-Fonds (wissenschaftlich-medizinische Forschung, insbesondere in den operativen Fächern); alle drei Jahre Vergabe des weltweit hoch angesehenen Dr. Fritz Erler-Wissenschaftspreises an eine auf dem Gebiet der operativen Medizin international anerkannte Persönlichkeit
  • Gottfried und Lieselotte Naumann-Stiftung (Augenheilkunde, speziell Beiträge mit Klinisch-Ophthalmo-Pathologischer Korrelation und zur Mikrochirurgie des Auges)
  • Ernst Muck-Stiftung sowie Valentin Aplas-Stiftung (Augenheilkunde)
  • Dr.-Norbert-Henning-Stiftung (Gastroenterologie)
  • Dr. med. Kurt und Margarete Groß-Stiftung (Kardiologie, Kardio-Physiologie oder Herzchirurgie)
  • Ria Freifrau von Fritsch-Stiftung (Krebsbekämpfung: Ria Freifrau von Fritsch-Preis)
  • Angelika und Helmut Trunk-Stiftung sowie Sofie-Wallner-Stiftung (Krebsforschung; jährlich Sofie-Wallner-Preis)
  • Adolf Rohrschneider-Stiftung (umweltmedizinische Forschungsvorhaben)
  • Johanna Prey-Stiftung (Alzheimer-Forschung)
  • Ernst und Anita Bauer-Stiftung (herausragender medizinischer Nachwuchs aus dem Raum Mittelfranken)
  • Luise Prell Stiftung und Fritz und Maria Hofmann-Stiftung (herausragende Diplom- und Masterarbeiten)
  • Thiersch-Preis (jährlich, beste und prägnanteste Habilitationsarbeit an der Medizinischen Fakultät)
  • Staedtler-Stiftung (außerordentliche Promotionsarbeiten (Staedtler-Promotionspreis) und Forschungsprojekte)
  • Novartis Stiftung für therapeutische Forschung (Forschungsstipendium für herausragende Nachwuchswissenschaftler)
  • Stiftung für Lehre an der Medizinischen Fakultät (Förderung und Verbesserung der universitären Lehre und der Ausbildung von jungen Medizinern)

Genauere Informationen zu den Stiftungen erhalten Sie im Referat H2 (Körperschafts- und Stiftungsangelegenheiten) der Zentralen Universitätsverwaltung der FAU, wo die meisten der vorgenannten Stiftungen verwaltet werden (Forschungsbericht Andere Stiftungen).

Informationen zu weiteren, zusätzlichen Fördereinrichtungen an der Medizinischen Fakultät finden Sie hier:

Aktuelle Förderausschreibungen

mehr