Seiteninterne Suche

Studium

Übungsangebot

 

Unter Anleitung unserer von Fachärzten geschulten Tutoren besteht die Möglichkeit, praktische ärztliche Fertigkeiten verschiedenster Fachrichtungen zu erlernen. Hierfür stehen zahlreiche aus Studiengebühren finanzierte Materialien und Modelle zur Verfügung.

Anmeldungen für Kurse müssen über mein campus erfolgen. Die Anmeldefrist beginnt zwei Wochen vor dem Kurs; es gibt auch eine Warteliste.

Zusätzlich werden PERLE-Lehrfilme im Videoportal der FAU angeboten.

Gut vorbereitet in das Pflegepraktikum

  • Blutdruck- Pulsmessung
  • Blutzucker- Messung
  • Blutentnahme und Infusion
  • steriles Handschuhanziehen
  • Anlage von transurethralen Harnblasenkathetern
  • Blickdiagnosen Quiz

Einführung in die Klinische Medizin

Curricularer Kurs ab dem 4. Semester

  • digital Rektale Untersuchung (DRU)
  • venöse Blutabnahme
  • Untersuchung der weiblichen Brust
  • Blutabnahme aus dem ZVK

„Herzlich Willkommen“

Für Uniwechsler ab dem 1. klinischen Semester

(Dieser Kurs ist extracurricular und wird nicht als Ersatz für den curricularen EKM-Kurs anerkannt.)

  • Untersuchung von Abdomen
  • Untersuchung von Herz
  • Untersuchung von Thorax /Lunge
  • Blutentnahme venös
  • Blutentnahme aus dem ZVK
  • Umgang mit Brech-, Stech-, Plastik-, Trockenampulle
  • Berechnung von Medikamentenverdünnungen
  • Umgang mit Infusionen, ZVK, Perfusor

Famulaturkurs mit Schwerpunkt Chirurgie

  • Untersuchung des Abdomens
  • digitale rektale Untersuchung
  • Legen eines Blasenkatheters
  • chirurgisches Waschen und Ankleiden
  • Knoten und Nähen

Famulaturkurs mit Schwerpunkt Innere Medizin

Die aufgeführten Basisfertigkeiten helfen den Studierenden zur Vorbereitung auf eine Famulatur in der Inneren Medizin und darüber hinaus in ihrem späteren ärztlichen Berufsleben.

  • Untersuchung von Herz und Lunge
  • Blutentnahme venös und arteriell
  • Legen eines peripheren Zugangs
  • intramuskuläre Injektion
  • Punktion eines Ports

Famulaturkurs mit Schwerpunkt Neurologie und Kopf

Dieser Kurs bereitet optimal auf eine Famulatur mit neurologischem Schwerpunkt vor und bietet zudem eine solide Basis in der neurologischen Untersuchung. Er stellt eine optimale Ergänzung zu den Fächern des 8. Semesters dar. Neben der neurologischen Untersuchung wird auch die Lumbalpunktion trainiert. Aus dem Bereich der HNO wird zudem die Otoskopie und die Untersuchung von Mund/Hals durchgeführt. Außerdem bietet dieser Kurs noch die Möglichkeit die Ophtalmoskopie zu erlernen – ein Kurs rund um das Thema Kopf.

  • Untersuchung von Kopf und Hals
  • Otoskopie
  • Augenspiegelung
  • neurologische Untersuchung
  • Liquorpunktion

Chirurgische Nahtkurse

Die Nahtkurse sind besonders vor Famulaturen im chirurgischen Bereich zu empfehlen und bauen aufeinander auf. In diesen Kursen können die Studierenden am Schweinebauch bzw. an Schweinepfoten verschiedene chirurgische Nahttechniken erlernen und üben.

Nahtkurs I (Anfängerkurs)

  • Rückstichnaht nach Allgöwer
  • Theorie zur Naht
  • Umgang mit Materialien und Instrumenten
  • Knoten
  • Einzelknopfnaht Standard
  • Einzelknopfnaht mit Rückstich nach Donati

Nahtkurs II (Fortgeschrittenenkurs)

  • fortlaufende Intrakutannaht
  • Subcutannaht
  • Tackern
  • Ligatur, Durchstechungsligatur
  • Fixierung von Drainagen

Nahtkurs III („Profi“-Kurs)

Chirurgische Wunderversorgung und Wundverschluss einer verschmutzten Wunde am Schweinefuß unter sterilen Bedingungen

Orthopädiekurs I (obere Extremität)

Untersuchung von

  • Rücken
  • Schulter
  • Arm
  • Tapen am Finger

Orthopädiekurs II (untere Extremität)

Untersuchung von

  • Hüfte
  • Knie
  • Fuß
  • Tapen am Sprunggelenk

Dieser dreistündige Kurs richtet sich an neurologisch interessierte Studierende. Es wird eine ausführliche neurologische Untersuchung für den klinischen Alltag durchgeführt. Von Hirnnerven über motorische und sensible Testung sowie die Demonstration von Gangbildern und das Klopfen der Reflexe ist alles dabei. Der Fokus liegt auf dem Einüben der Untersuchungstechnik und geht inhaltlich über das im Famulaturkurs Neuro/Kopf Erlernte hinaus.

In diesem Kurs lernen die Studierenden eine strukturierte Untersuchung zur Erhebung eines Ganzkörperstatus des Patienten inklusive einer kurzen Übergabe.

Kurs für Diagnostik und Management des häufigsten chirurgischen Notfalls – des akuten Abdomens -, welcher sich an fortgeschrittene Studierende ab dem achten Semester richtet. Grundlegende Kenntnisse in körperlicher Untersuchung und Klinik der einzelnen Krankheitsbilder werden vorausgesetzt.

  • Symptomorientierte körperliche Untersuchung
  • Anlegen und Ableiten eines EKG
  • Sonographische Untersuchung des Abdomens
  • Übungen am Laparoskopietrainer

Der Kurs gibt einen kurzen Einblick in das Betätigungsfeld der plastischen Chirurgie und deren Möglichkeiten.

Unter Anleitung von PD Dr. A. Arkudas, Prof. Dr. Beier, Dr. A. Boos, Dr. I. Ludolph und Dr. M. Schmitz wird unter modernen Operationsmikroskopen (inkl. Videoübertragung) die A. femoralis eines Hühnchens präpariert, durchtrennt und wieder anastomisiert.

Erweiterte Maßnahmen und Untersuchungstechniken aus dem klinischen Alltag werden erlernt und vertieft.

  • Untersuchungstechniken Herz/Thorax/Abdomen
  • digital-rektale Untersuchung
  • Mamma-Untersuchung
  • neurologische Untersuchung
  • direkte Ophthalmoskopie
  • Anlage von transurethralen Harnblasenkathetern
  • lumborale Liquorpunktion
  • Port-Punktion
  • Knotentechnik
  • chirurgisches Nähen
  • chirurgische Wundversorgung
  • intramuskuläre Injektion
  • ZVK-Anlage

Bettenprüfungskurs

Der Kurs dient zur Auffrischung der grundlegenden Untersuchungstechniken und als Vorbereitung für das mündliche Examen und ist für aktuelle Examenskandidatinnen und -kandidaten reserviert. Die Teilnehmenden können in einem geschützten Rahmen einen konkreten Fall durchspielen. Im Anschluss des Kurses werden Tipps zum allgemeinen Ablauf der mündlichen Examensprüfung gegeben.

Orthopädie-Refresher

Auffrischen der orthopädischen Untersuchungstechniken mit Schwerpunkt Examensvorbereitung

Neurologie-Refresher

Der Neuro-Refresher-Kurs richtet sich an Examenskandidaten vor dem mündlichen Staatsexamen. Der Schwerpunkt liegt hier klar auf der neurologischen Untersuchung. Der Kurs dient nicht dazu, die neurologische Untersuchung neu zu erlernen, sondern vielmehr die Untersuchungsmethoden zu wiederholen und zu festigen. Dabei wird gezielt auf die Fragen und Wünsche der Studierenden eingegangen, um eine individuelle Examensvorbereitung zu bieten. Wenn die neurologische Untersuchung neu erlernt werden soll, empfiehlt sich der Besuch des Kurses „Neurologische Untersuchung“.

Erasmuskurs

Der Kurs dient dem Erlernen ärztlicher Fähigkeiten im (deutschsprachigen) Klinikalltag für Studierende aus dem Ausland. Unterrichtssprache ist Deutsch. Die Tutorinnen und Tutoren versuchen sich allerdings sprachlich entsprechend den Fähigkeiten des Einzelnen einzustellen.

Inhalte des Kurses:

  • ärztliches Gespräch/Anamnese
  • venöse Blutentnahme
  • Anlage eines peripheren Venenkatheters
  • arterielle Punktion/Blutgasanalyse
  • körperliche Untersuchung Thorax/Lunge/Herz/Abdomen
  • Lumbalpunktion

Perle International

In diesem Kurs werden praktische ärztliche Fähigkeiten des Alltags erlernt und vertieft. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf Sprache und Kommunikation mit dem Patienten. Der Kurs richtet sich an Studierende und junge Ärztinnen und Ärzte aus dem Ausland. Inhalte sind:

  • Blutentnahme
  • systematische körperliche Untersuchung
  • Anlage eines peripheren Venenkatheters
  • chirurgisches Knoten
  • steriles Ankleiden (OP-Bereich)
  • Lumbalpunktion
  • und vieles mehr

Für Studierende ab dem 8. klinischen Semester.

Nach  theoretischer Einführung folgt das Üben an einer Körperspende, die vom Institut für Anatomie zur Verfügung gestellt wird.

  • Händedesinfektion
  • Blutzucker-/Puls-/RR-Messung
  • Umgang mit Ampullen und Infusionen
  • Anlage eines peripheren Venenkatheter
  • peripher venöse Blutentnahme

Die „SkillsNight“ hält spannende und realitätsnahe Fälle mit Schauspielpatienten bereit, die Studierende nach dem 2. Staatsexamen für ihren ersten eigenverantwortlichen Nachtdienst trainieren soll.

Es werden kommunikative Fertigkeiten angewendet, Patienten untersucht, diagnostische Maßnahmen ergriffen, Diagnosen erstellt und Therapieziele festgelegt.

Die 2. Erlanger SkillsNight findet am 5.11.2016 ab 19:00 Uhr statt.

Die Anmeldung ist ab Beginn des Wintersemesters 2016 über meincampus möglich.

Informationen SkillsNight 2016

Flyer SkillsNight16

Übungszeiten in der Kochstr. 19, Institut für Arbeits- und Sozialmedizin

Im Vorlesungszeitraum:

Jeden Montag und jeden Mittwoch von 17:00 – 19:00 Uhr

(In den Semesterferien nur mittwochs von 17:00 – 19:00 Uhr)

Übungsmöglichkeiten:

  • Untersuchung Herz
  • Untersuchung Thorax
  • Mammauntersuchung
  • Untersuchung Abdomen (gegenseitig)
  • Digital-rektale Untersuchung
  • intramuskuläre Injektion
  • Blutentnahme periphervenös
  • Blutzuckermessung
  • periphervenösen Zugang legen
  • arterielle Punktion
  • Port-Punktion
  • Blutentnahme aus ZVK
  • Anlage von transurethralen Harnblasenkathetern
  • lumbale Liquorpunktion
  • Sonografie Abdomen
  • Händedesinfektion
  • chirurgisches Ankleiden
  • steriles Handschuhanziehen
  • Knotentechniken
  • chirurgisches Nähen an Nahtpads
  • Otoskopie
  • direkte Opthalmoskopie
  • neurologische Untersuchung (gegenseitig)
  • orthopädische Untersuchung (gegenseitig)

Freies Üben Sono in der Krankenhausstr. 12