„hybrides Semester“ SoSe 21

Lehre im Sommersemester 2021

(hybride Planung mit Schwerpunkt des Online-Angebotes)

Aktueller Stand: 15.02.2021

Für die Lehre im Sommersemester 2021 gilt eine bedarfsgerechte Mischung aus einem überwiegenden Anteil an Online-Lehre und nur dort, wo nötig und möglich, einzelnen Präsenzveranstaltungen.

Das heißt, dass je nach Bedarf Präsenzveranstaltungen (Praktika, Blockpraktika, Laborpraktika) in Ergänzung zur Online-Lehre wieder angeboten werden können, soweit es Rechtslage und Infektionsschutz erlauben und die Präsenzveranstaltungen organisatorisch möglich sind. Es muss sichergestellt werden, dass alle Studiengänge studierbar sind.

Soweit Präsenzveranstaltungen nicht möglich und zulässig sind, müssen hinreichend Online-Angebote bereitgehalten werden. Diese sollen nach Möglichkeit auch asynchron und digital abrufbar angeboten werden, um den Studierenden mehr Flexibilität bei der Gestaltung der hybriden Lehrplanung zu geben.

Die Institute und Kliniken melden uns bis zum 01.03.2021 die für die curricularen Lehrveranstaltungen geplanten Lehrformate  (Präsenzlehre, E-Learning).  Diese Lehrformate kennzeichnen wir für die Studierenden in den jeweiligen Stundenplänen  (Anteile an Präsenzlehre werden in den Stundenplänen gelb markiert). Detailliertere Informationen zu den Lehrformaten der einzelnen Veranstaltungen im Sommersemester 2021 werden  in unserem Online-Informationssystem UnivIS bekanntgegeben. Bitte rufen Sie diese Informationen regelmäßig ab und achten Sie auf die Hinweise der jeweiligen Dozierenden.

Mit freundlichen Grüßen,

 

Ihr Studiendekanat