Seiteninterne Suche

International

Fördermöglichkeiten für Forschende der FAU (Outgoing)

Forschen bei internationalen Partnereinrichtungen

Als FAU-Mitglied haben Sie verschiedene Möglichkeiten, sich Ihren Aufenthalt bei einer internationalen Partnereinrichtung fördern zu lassen:

  • Die Alexander-von-Humboldt-Stiftung fördert Aufenthalte internationaler Forschender in Deutschland, bietet aber auch einige Programme für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an, die im Ausland forschen möchten. Die Stiftung fördert somit keine Projekte oder Ideen, sondern Personen. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Bildung von Netzwerken zwischen den sogenannten „Humboldtianern“.
  • Der DAAD vergibt u. a. Einzelstipendien für deutsche Studierende, Lehrende und Forschende im Ausland beziehungsweise ausländische Promovierende, Forschende und Dozentinnen und Dozenten in Deutschland, aber auch Mobilitätszuschüsse für Reisen im Rahmen internationaler Forschungsprojekte.
  • Die DFG fördert im Rahmen bestehender Projekte mit dem Modul „Mercator-Fellows“ ebenfalls Aufenthalte internationaler Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler in Deutschland. Auch andere Module mit internationalem Bezug können dort beantragt werden (etwa für internationale Veranstaltungen).
  • Im Rahmen des Marie-Sklodowska-Curie Programms können Forschende auch bei der EU Stipendien für Forschungsaufenthalte im Ausland (bzw. für Ausländerinnen und Ausländer: in Deutschland) beantragen.
  • Der Europäische Forschungsrat (ERC) fördert Spitzenwissenschaftler, um grundlagenorientierte Forschung und visionäre Projekte voran­zu­treiben sowie neue interdisziplinäre Wissensgebiete zu erschließen.
  • Gastdozenturen, aber auch Kurzbesuche zum Zwecke der Weiterbildung im europäischen Ausland können über das EU- Programm Erasmus+ gefördert werden.

Neben diesen öffentlichen Fördereinrichtungen schreiben auch Stiftungen oder Fachverbände häufig Stipendien für Forschungs- oder Praxisaufenthalte im Ausland aus.