Ägyptische Delegation besucht Fakultät

S. Mosaad (Research analyst der HeGTA), Dr. M. Hunter (Vorsitzender der HeGTA), Prof. Dr. Dr. h.c. J. Schüttler, Prof. T. Anis (Vizedekan für Forschung), Prof. Dr. P. Kolominsky-Rabas (Foto: E. Malter)

Vom 18. bis 20. Juli 2016 besuchte eine Delegation der Kasr Alainy Faculty of Medicine der Universität Kairo, bestehend u.a. aus dem 1. Prokekan, Prof. T. Anis, und dem Vorsitzenden der Healthcare Governance and Transparency Association (HeGTA), Dr. M. Hunter, die Medizinische Fakultät. Hintergrund des Besuches war die Forschungskooperation zur Bewertung von Medizintechnologien (Health Technology Assessment, HTA) zwischen der Kasr Alainy Faculty of Medicine und dem Interdisziplinären Zentrum für Public Health (IZPH).

IZPH unterstützt Aufbau von Medizintechnologien

Das IZPH unter Leitung des Geschäftsführenden Vorsitzenden, Prof. Dr. P. Kolominisky-Rabas, unterstützt die Kasr Alainy Faculty of Medicine bei der Einrichtung von HTA-Strukturen und beim Aufbau von Forschungskapazitäten. Aufgrund des rasanten Bevölkerungsanstieges in Ägypten (1950: 22 Millionen Einwohnern, 2016: 90 Millionen Einwohnern) sind auch die Gesundheitsausgaben stark angestiegen. Von der Einführung von HTA im ägyptischen Gesundheitssystem verspricht sich die Regierung einen effizienteren Einsatz von Arzneimitteln und Medizintechnik in der Gesundheitsversorgung der stark wachsenden Bevölkerung.

Weitere Informationen

Prof. Dr. P. Kolominsky-Rabas, M.B.A.

Tel.: 09131/85-35855