Navigation

Forschung

Kategorie: Forschung, Klinik

Wenn die innere Gefäßwand der Hauptschlagader einreißt und sich zwischen den inneren Gefäßwänden Blut ansammelt, sprechen die Ärzte von einer lebensbedrohlichen Aortendissektion. Die Symptome des Patienten gleichen dem eines Schlaganfalls, und die Sterblichkeit liegt bei ein bis zwei Prozent pro Stunde. PD Dr. F. Harig erforschte über zehn Jahre lang optimale Therapien und publizierte seine Ergebnisse jetzt.

Kategorie: Forschung, News

Die vermehrte Ablagerung von Bindegewebe ist ein Problem bei chronischen Erkrankungen vieler Organe. Effektive Behandlungsmöglichkeiten stehen derzeit kaum zur Verfügung. Wissenschaftler aus der Medizinischen Klinik 3 haben jetzt ein molekulares Netzwerk entschlüsselt, das diese Prozesse kontrolliert und dadurch eine neue Möglichkeit für die Therapie von Organvernarbung darstellen könnte.

Kategorie: Forschung, News

Forscher der Medizinischen Klinik 1 haben gezeigt, dass bestimmten Zellen im Darm eine Schlüsselrolle bei der Auslösung von Erkrankungsschüben bei den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa zukommt. Hierdurch ergeben sich innovative Ansätze für zukünftige Therapien.

Kategorie: Forschung, News

Ein Wissenschaftlerteam um Dr. Haubensak, Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie in Wien, und Prof. Dr. Hess, Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie, konnte den neuronalen Kreislauf im Gehirn identifizieren, der eine wichtige Rolle bei Angstzuständen spielt, und zeigen, wie gewöhnliche psychiatrische Medikamente darauf wirken.