Navigation

Frauenförderung in der Medizin

Foto: PantherMedia

Neuer Programmdurchlauf startet

Frauen widmen sich mit großem Engagement ihrem Studium und erbringen hervorragende Leistungen in Ausbildung und Forschung. Trotzdem erreichen sie in der Medizin nur selten akademische Spitzenpositionen.
Zwar sind zwei Drittel der Medizinstudierenden weiblich, und die Promotionsquote liegt immerhin noch bei ca. 50 % Frauen. Unter den Professuren an den medizinischen Fakultäten allerdings finden sich Frauen nur mehr im einstelligen oder bestenfalls niedrigen zweistelligen Prozentbereich. Die Ursachen dafür sind vielfältig und nicht nur struktureller Art. Den Nachwuchswissenschaftlerinnen mangelt es vielfach auch an attraktiven Karrieremodellen, die den eigenen Ansprüchen an die Vereinbarung der verschiedenen Lebensbereiche nahekommen. Fehlen außerdem tragfähige Netzwerke und eine ausreichende Einbindung in die Wissenschaftsgemeinschaft, gehen der Medizin hervorragende Wissenschaftlerinnen verloren. Mit der Kombination von individueller Mentoring-Beratung und überfachlichen Kompetenzseminaren ist das ARIADNEmed Mentoring-Programm das ideale Angebot für Nachwuchswissenschaftlerinnen, die an einer akademischen Laufbahn interessiert sind und ihre persönlichen Kompetenzen weiterentwickeln möchten.

ARIADNEmed Mentoring-Programm

Mit dem ARIADNEmed Mentoring-Programm ist ein besonders bewährtes und effektives Gleichstellungs- und Personalentwicklungsinstrument im Einsatz: Dabei berät ein/e erfahrene/r Professorin/Professor (Mentorin/Mentor) eine Nachwuchswissenschaftlerin (Mentee) individuell in strategischen und praktischen Fragen einer akademischen Laufbahn. Dabei geht es nicht nur um die Umsetzung einzelner Karriereschritte, sondern auch um die individuelle Abstimmung der verschiedenen Lebensbereiche mit einer wissenschaftlichen Laufbahn. Die Mentoring-Beratung ist kombiniert mit einem hochkarätigen Seminarprogramm zu karriererelevanten Themen, wie z.B. Forschungsförderung, Führungskompetenz, Ressourcen-Management, Publikationstraining oder Hochschuldidaktik.Das ARIADNEmed Mentoring-Programm ist Teil der Zielvereinbarungen zur Erhöhung des Frauenanteils in der Wissenschaft, die Universitätsleitung, Medizinische Fakultät und Universitätsklinikum gemeinsam beschlossen haben.

Ein Programmdurchgang dauert rund eineinhalb Jahre. Der siebte ARIADNEmed-Programmdurchgang startet Anfang Juli 2018. Bewerbungen sind ab sofort über die Homepage des ARIADNEmed-Programmes möglich. Das Bewerbungsverfahren sieht eine schriftliche Bewerbung in Formularform sowie ein Auswahlgespräch vor. Die Auswahlgespräche werden voraussichtlich Anfang Mai 2018 stattfinden.

Weitere Informationen

Dr. Micaela Zirngibl

Homepage des ARIADNEmed-Programms

Flyer zum siebten Programmdurchlauf