Ausgezeichnete Qualität

Foto: Universitätsklinikum Erlangen

Universitätsklinikum Erlangen erfolgreich nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert

Eine Woche vor Beginn der Sommerferien in Bayern erhält auch das Universitätsklinikum Erlangen eine Art Zeugnis: Das Krankenhaus der maximalen Versorgungsstufe wurde erfolgreich nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Am Donnerstag, 20. Juli 2017, überreichte Jens Linstädt, Leiter der strategischen Geschäftseinheit im Gesundheitswesen der TÜV SÜD Management Service GmbH, das Zertifikat an den Ärztlichen Direktor, der es stellvertretend für alle Mitarbeiter entgegennahm.

Das begehrte Gütesiegel bestätigt den hohen Qualitätsstandard des Universitätsklinikums Erlangen und bietet Patienten eine hervorragende Orientierungshilfe bei der Auswahl ihres behandelnden Krankenhauses. Außerdem bildet es die Grundlage für den steten Prozess, Abläufe im Klinikalltag zu verbessern.

Besonders positiv bewertete das Team um Lead-Auditorin Dr. Christa Glückert das sehr gut funktionierende und prozessorientierte Managementsystem sowie die ausführliche und lückenlose Patientendokumentation.

Der direkte Einfluss der Leitung auf das Managementsystem, als auch die sichtbare Unterstützung, die Mitwirkung und das Engagement der Leitung zur Implementierung des Qualitätsmanagementsystems konnte überzeugend nachvollzogen werden.

so Glückert in ihrem Auditbericht.

Darüber hinaus hob sie das interaktive Mitarbeiterportal lobenswert hervor, das als eine Art soziales Netzwerk zum Austausch von aktuellen Informationen und Wissen angelegt ist und spezielle Tools, mit denen sich Arbeitsprozesse überwachen lassen, bereithält.

Das Universitätsklinikum Erlangen hat hier Großartiges geleistet. Bei der Auditierung sind insgesamt 109 positive Aspekte zu unterstreichen. Das ist eine tolle Leistung, vor allem im Hinblick auf die Größe des Universitätsklinikums.

sagte Jens Linstädt vom TÜV SÜD.

Universitätsklinikum Erlangen erstmals als Ganzes zertifiziert

Von Ende April bis Ende Mai 2017 überprüften insgesamt sieben Auditoren des TÜV SÜD 30 einzelne Standorte sowie zentrale Verwaltungseinheiten, interviewten verantwortliche Mitarbeiter und sahen Dokumente ein. Wichtig dabei war es, nachzuweisen, dass Prozesse und Strukturen mit internen sowie externen Richtlinien übereinstimmen. Dies schließt neben Abläufen auf Stationen, in Operationssälen und in Funktionsbereichen auch die Patientensicherheit und die Einhaltung von Hygienestandards ein.

Um im gesamten Uni-Klinikum Erlangen einen einheitlichen und patientenorientierten Standard zu etablieren, haben wir uns für diese Form der Gemeinschaftszertifizierung entschieden.

erklärte der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Iro.

Der stellvertretende Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Rainer Fietkau, betonte:

Die Zertifizierung brachte neue Herausforderungen unter anderem bei der strategischen Ausrichtung, der Verpflichtung der Leitung für das Qualitätsmanagement und der Erweiterung der Zielgruppen. Sie ist begleitet von Chancen und Risiken, schärft unser risikobewusstes Denken sowie unseren Blick für Verbesserungsmaßnahmen.

Bereits seit dem Jahr 2000 haben einige primär onkologisch ausgerichtete Kliniken, selbstständige Abteilungen, Zentren und Institute des Universitätsklinikums Erlangen ein Qualitätsmanagementsystem aufgebaut, das nun auf die DIN EN ISO 9001:2015 umgestellt wurde. Im Rahmen der aktuellen Gemeinschaftszertifizierung kamen außerdem 14 weitere Einrichtungen der klinischen Krankenversorgung sowie zentrale Organisationseinheiten wie die Verwaltung, das Versorgungszentrum und die EDV-Betreuung hinzu.

Eine Zertifizierung dieser Größenordnung mit so vielen Einzelstandorten ohne Matrixfunktion ist an den Universitätsklinika in Deutschland einmalig und hat auch beim TÜV SÜD im Gesundheitswesen Seltenheitscharakter.

sagte Dr. Monika Gröne, Leiterin der Stabsabteilung Qualitätsmanagement.

Die Norm DIN EN ISO 9001:2015 ist ein globaler Bewertungsmaßstab für Qualitätsmanagementsysteme. Das Zertifikat ist für die Dauer von drei Jahren gültig, wobei die Erfüllung der Norm in allen zur Zertifizierung angetretenen Standorten des Universitätsklinikums Erlangen jährlich überprüft wird.

Weitere Informationen

Dr. Monika Gröne
Tel.: 09131 85-35849