Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Prof. Dr. Anja Bosserhoff in den Wissenschaftsrat berufen

Foto: I. Henz

Der Bundespräsident hat auf gemeinsamen Vorschlag der DFG, der Max-Planck-Gesellschaft, der Hochschulrektorenkonferenz, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft und der Leibniz-Gemeinschaft neue Mitglieder für drei Jahre in den Wissenschaftsrat berufen. Prof. Dr. Anja K. Bosserhoff gehört zu den neuen Mitgliedern. Dies ist nicht nur eine extrem wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe, sondern auch eine große Auszeichnung und Ehre.

Aufgaben des Wissenschaftsrates

Der Wissenschaftsrat zählt zu den wichtigen wissenschaftspolitischen Beratungsgremien in Deutschland. Er soll unter anderem dazu beitragen, die internationale Konkurrenzfähigkeit der Wissenschaft in Deutschland im nationalen und europäischen Wissenschaftssystem zu sichern. Die Mitglieder des Wissenschaftsrats geben Empfehlungen und Stellungnahmen zum einen zur Struktur, Leistungsfähigkeit, Entwicklung und Finanzierung von wissenschaftlichen Institutionen ab. Zum anderen äußern sie sich zu Strukturaspekten von Forschung und Lehre sowie zur Planung, Bewertung und Steuerung einzelner Bereiche und Fachgebiete. Der Wissenschaftsrat setzt sich aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Repräsentantinnen und Repräsentanten des öffentlichen Lebens sowie Vertreterinnen  und Vertretern aus Bund und Ländern zusammen.

Vielfältiges Engagement in Forschung und Lehre

Prof. Dr. A.K. Bosserhoff war schon vor ihrer jetzigen Ernennung als Sachverständige in Ausschüssen und Arbeitsgruppen des Wissenschaftsrates tätig. Seit Oktober 2014 ist sie Inhaberin des Lehrstuhls für Biochemie und Molekulare Medizin, wo sie schwerpunktmäßig an den molekularen Mechanismus von bösartigen Melanomen forscht. Seit April 2015 ist sie Vorsitzende der Kommission zur Untersuchung von Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltens. Zudem arbeitet Prof. Dr. A.K. Bosserhoff in der Prüfkommission der FAU mit und ist Studiengangsleiterin des Bachelor-/Master-Studiengangs Molekulare Medizin. Über ihre universitären Aufgaben hinaus ist sie Vorsitzende des Fachausschusses „Medizinische/Wissenschaftliche Nachwuchsförderung“ der Deutschen Krebshilfe.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Anja K. Bosserhoff

Tel.: 09131/85-24190

Pressemeldung des Wissenschaftsrates