Seiteninterne Suche

FAU aktuell

Personalticker Mai 2017

Ruf angenommen

Prof. Dr.K.-U. Eckardt, Lehrstuhl für Innere Medizin IV, hat zum 1. April 2017 den Ruf an die Charité Berlin angenommen.

Prof. Dr. M. Pavel, Berlin, hat den Ruf auf die W3-Professur für Endokrinologie an der Medizinischen Klinik 1 – Gastroenterologie, Pneumologie und Endokrinologie angenommen und ihren Dienst zum 1. Mai 2017 angetreten.

Ruf abgelehnt

PD Dr. D. Winkler, Universität Leipzig, hat den Ruf auf die W2-Professur für Neurochirurgie mit dem Schwerpunkt Funktionelle Stereotaktische Neurochirurgie an der Neurochirurgischen Klinik abgelehnt.

Ausgezeichnet

Prof. Dr. A. Frewer, M.A., Professur für Ethik in der Medizin, ist 2017 in den internationalen Herausgeberkreis (Editorial Board) des Fachjournals HealthCare Ethics Committees/HEC FORUM berufen worden.

Prof. Dr. C. Sieber, Lehrstuhl für Innere Medizin (Geriatrie), wurde für die Jahre 2017-2018 zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) gewählt. In dieser Funktion wird er den 124. Jahreskongress der DGIM 2018 mit zirka 8.000 Teilnehmern organisieren. Diese Präsidentschaft ist wichtig für das Fach Geriatrie, da zum ersten Mal ein Geriater Präsident der DGIM wird und die DGIM die größte Medizinische Fachgesellschaft Europas ist.

Prof. Dr. Horia Sirbu, FETCS, Thoraxchirurgische Abteilung, hat von der Medizinischen und Pharmazeutischen Universität Craiova, Rumänien, den Titel eines Doctor Honoris Causa verliehen bekommen.

Prof. Dr. C. Bogdan, Mikrobiologisches Institut – Klinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene und Prof. Dr.  K. Überla, Virologisches Institut – Klinische und Molekulare Virologie, wurden vom Bundesministerium für Gesundheit als neues Mitglied für die Dauer von drei Jahren in die Ständige Impfkommission (STIKO) berufen. Damit stellt die Erlanger Medizinische Fakultät nun zwei der 18 Mitglieder dieses für die Vorsorge in Deutschland wichtigen Gremiums.
Zudem wurde Prof. Dr. C. Bogdan für die nächsten vier Jahre in den wissenschaftlichen Beirat des Paul-Ehrlich-Instituts berufen.

Prof. Dr. M. F. Fromm, Lehrstuhl für Klinische Pharmakologie und Klinische Toxikologie, und Prof. Dr. F. Dörje, MBA, Apotheke des Universitätsklinikums Erlangen, wurde durch die Deutsche Krebshilfe ein Drittmittelprojekt mit dem Titel Arzneimitteltherapiesicherheit bei der Behandlung mit neuen oralen Antitumor-Wirkstoffen: Eine prospektive, randomisierte Untersuchung zur Förderung von Patientensicherheit, -wissen und -befinden durch klinisch pharmazeutische/klinisch pharmakologische Therapiebegleitung bewilligt. Das Fördervolumen beträgt ca. 350.000 EUR.

Prof. Dr. K.-H. Leven, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, wurde in den Vergabeausschuss des Leopoldina-Förderprogramms für fünf Jahre berufen.

Prof. Dr. C. Ostgathe, Palliativmedizinische Abteilung, hat im Rahmen der Ausschreibung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) „IKT 2020 – Forschung für Innovationen“ für das Verbundprojekt Berührungslose Vitalparameterüberwachung für mehr Lebensqualität insgesamt 1,6 Mio. EUR Förderung eingeworben.