Personalticker November 2017

Ruf erhalten

Prof. Dr. Maximilian Waldner, Juniorprofessor für Funktionelle Bildgebung in der Medizin an der Medizinischen Klinik 1 – Gastroenterologie, Pneumologie und Endokrinologie, wurde der Ruf auf die W2-Professur für Funktionelle Bildgebung in der Medizin erteilt.

PD Dr. Lina Gölz, Bonn, wurde der Ruf auf die W3-Professur für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, insbesondere Kieferorthopädie, an der Zahnklinik 3 – Kieferorthopädie erteilt.

Ruf angenommen

Prof. Dr. Oliver Amft, PhD, hat den Ruf auf die W3-Professor für e-Health/m-Health am Institut für Medizininformatik, Biometrie und Epidemiologie angenommen und seinen Dienst am 1. September 2017 angetreten.

Prof. Dr. Dr. Marco Kesting, hat den Ruf auf die W3-Professor für Zahnmedizin, insbesonder Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, an der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgischen Klinik angenommen und seinen Dienst am 1. Oktober 2017 angetreten.

Apl. Prof. Dr. Justus Beier, Plastisch- und Handchirurgische Klinik, hat den Ruf auf die W3-Professur an der RWTH Aachen – verbunden mit der Stelle als Direktor an der Klinik für Plastische Chirurgie – mit Wirkung ab dem 1. August 2017 angenommen.

Prof. Dr. Christopher Bohr, Hals-Nasen-Ohren-Klinik – Kopf- und Halschirurgie, hat den Ruf auf den Lehrstuhl für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde an die Universität Regensburg erhalten und mit Wirkung zum 1.12.2017 angenommen.

Ausgezeichnet

Prof. Dr. Ingmar Blümcke, Direktor des Neuropathologischen Instituts, wurde für die kommenden fünf Jahre in den Vorstand der europäischen Gesellschaft für Epileptologie gewählt. Darüber hinaus wurde er von der Internationalen Liga gegen Epilepsie in den Vorstand der Europäischen Sektion berufen.

Prof. Dr. Dr. h. c. Raymund E. Horch, Direktor der Plastisch und Handchirurgischen Klinik, wurde anläßlich des 14. Kongresses der Chinesischen Gesellschaft für Plastische und Aestheische Chirurgie in Peking zum Associate Editor des Journals Plastic and Aesthetic Research ernannt.

Prof. Dr. Beate Winner, Leiterin der Stammzellbiologischen Abteilung am Humangenetischen Institut, wurde als stellvertretendes Mitglied in die Zentrale Ethik-Kommission für Stammzellforschung berufen.

Dr. Dominik Steiner, Plastisch und Handchirurgische Klinik, wurde auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Plastische Aesthetische und Rekonstruktive Chirurgie DGPRÄC in Graz mit dem Olivari-Buchpreis für den Vortrag mit dem Titel Vaskularisation von Scaffolds aus rekombinant hergestellter Spinnenseide mittels AV Loop als dem besten wissenschaftlichen Vortrag eines Nachwuchsforschers ausgezeichnet.

Dr. Johannes Wild, wurde für seine an der Medizinischen Klinik 2 – Kardiologie, Angiologie entstandene, mit summa cum laude bewertete Promotion (Titel: Rubbing salt into wounded endothelium: sodium potentiates proatherogenic effects of TNF-α under non-uniform shear stress) der mit einer Dotierung in Höhe von 3.500 € verbundene Promotionspreis der STAEDTLER Stiftung verliehen.

Prof. Dr. Anja Boßerhoff und Prof. Dr. Claus Hellerbrand, Institut für Biochemie, und ihr Team wurden mit dem rund 430.000 Euro dotierten Förderpreis von BioM, der Netzwerkorganisation der Biotechnologiebranche in Bayern, in einem bayernweiten Wettbewerb im Bereich der angewandten molekularen Medizin geehrt. Die Wissenschaftler erhielten den m4-Award für ihre Arbeit an einer Therapie gegen schwarzen Hautkrebs.

Verstorben

Prof. Dr. A. Sigel, Emeritus der Urologischen Klinik, ist am 25. September 2017 im Alter von 96 Jahren verstorben.